Das Praktikum rückt immer näher. Die einzige Hürde die mir noch bevorsteht, ist das US Visum. Als Praktikant benötigt man hierfür ein sog. J-1 Visum. Hierfür muss man an einem Praktikantenprogramm, das von einer autorisierten Mittler-Organisation durchgeführt wird, teilnehmen (in meinem Fall CIEE). Der Praktikumsplatz muss hierfür den Anforderungen der US-Bestimmungen genügen. Die Mittler-Organisation erstellt nach Prüfung aller Dokumente das DS-2019 (das wichtigste Dokument überhaupt!!!)  mit dem man sein Visum bei der Botschaft abholen kann. Des Weiteren beinhaltet das Praktikantenprogramm in der Regel eine für den Aufenthaltszeitraum gültige Krankenversicherung, welche für das Visum ebenfalls obligatorisch ist. Das DS-2019 ist hierbei eine Art Unbedenklichkeitserklärung, welches neben Angaben zur Person auch Informationen über das Praktikumsvorhaben und Finanzierung beinhaltet. Es wird, wie schon erwähnt, von der Mittler-Organisation ("legal sponsor") ausgestellt, wodurch diese als Bindeglied zwischen den Antragstellern und den US-Behörden fungiert.

Was verlangt nun so ein "legal sponsor" für Unterlagen (Angaben beziehen sich auf CIEE, diese können bei anderen Organisationen variieren):

  • Persönliche Informationen (entsprechendes Formular des "legal sponsors" ausfüllen)
  • Nachweis über finanzielle Situation während des Praktikums (man muss mindestens 750$ pro Monat verdienen bzw. nachweisen können, dass man diese während des Praktikums zur Verfügung hat – i.d.R. geschieht dies über die Angaben im Trainingsplan)
  • Nachweis über ausreichende Englischkenntnisse (z.B. durch einen Englischtest am Sprachenzentrum der Universität)
  • Trainingsplan (DS-7002), welches vom Unternehmen, bei dem man Praktikum macht ausgefüllt werden muss. Dies kann sich ebenfalls hinziehen – daher rechtzeitig darum kümmern (in meinem Fall hatte ich mit dem DS-7002 keine Problem – ging alles recht zügig und reibungslos von Statten).
  • Nachweis, dass man während der Praktikumszeit Student an der jeweiligen Universität ist. Dies erweist sich in der Regel als äußerst schwierig, da die Unis nur semensterweise Bescheinigungen ausgeben (also rechtzeitig informieren!!!).
  • Einen aktuellen und beglaubigten Notenspiegel in englischer Sprache (Academic Transcript).
  • Eine Kopie des Reisepasses 
  • Eine Kopie des Lebenslaufs

Dies soweit zum legal sponsor. Wie schon bereits erwähnt, können diese Daten je nach Organisation variieren.

Des Weiteren sollte man für den späteren Botschaftsbesuch sich folgende Unterlagen besorgen bzw. ausfüllen (kann online erledigt werden).

  • Visumantragsformular DS-156
  • Formular DS-157, für alle männlichen Antragsteller zwischen 16 und 45
  • Formular DS-158, für alle Antragsteller (Informationen über Kontaktpersonen und den beruflichen Hintergrund)

Die Formulare DS-157 und DS-158 können auf den Seiten der US-Botschaft heruntergeladen werden. Darüber hinaus, benötigt man für den Besuch bei der US-Botschaft noch zusätzliche Unterlagen. Welche dies im Detail sind, werde ich nach meinem Besuch beim US-Konsulat näher erläutern.

Wichtiger Hinweis: Diese Informationen haben nicht den Anspruch vollständig bzw. richtig zu sein. Daher gibt es von meiner Seite auch keine Garantie in diese Richtung. Bei Unklarheiten wendet euch bitte an euren legal sponsor bzw. dessen Vertretung in Deutschland.


SPEAK / ADD YOUR COMMENT
Comments are moderated.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Return to Top

J-1 Visum

FRESH / LATEST POSTS

TAG / CLOUD

.NET Blog Börse Canada Cisco codecs Driver Eclipse fotografie Fun Games gaz How To internship Intership J-1 Java JavaScript Mac Microsoft modelltechnik News Nvidia OSX Palo Alto Photo Plugins Praktikum SAP Software Travel Trouble USA Videos vista Visual visum volga VPN Web Web Services Windows Wordpress XP Zitate